BZfG ist Gründungsmitglied der Bundes-Arbeitsgemeinschaft

BZfG ist Gründungsmitglied der Bundes-Arbeitsgemeinschaft

Das Berliner Zentrum für Gewaltprävention ist an der Entwicklung von Qualitätsstandards zur Arbeit mit Tätern häuslicher Gewalt beteiligt.
Seit dem 5. November 2005 und der durch das Männerbüro Hannover organisierten ersten Fachtagung „Täterarbeit im Kontext von interinstitutionellen Kooperationsbündnissen gegen Häusliche Gewalt“, beteiligten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BZfG aktiv an der Entwicklung und Erarbeitung von bundeseinheitlichen Qualitätsstandards zur Täterarbeit bei Häuslicher Gewalt.

Die Fachtagung in Hannover endete mit dem Auftrag an eine Arbeitsgruppe, zusammengesetzt aus Vertretern mehrerer Bundesländer, einen Entwurf von Qualitätsstandards zur Arbeit mit Tätern HG zu entwickeln und vorzulegen.

Aktive Mitarbeit in der AG Standards TäHG

Im Verlauf von fast 2 Jahren wurden in vierteljährlichen Treffen, verteilt auf die Städte Hannover, Berlin, Köln und Mainz über einheitliche Bedingungen und fachliche Notwendigkeiten für die Arbeit mit Tätern gerungen und diskutiert.
Die Mitglieder der AG: Thomas Arend (BZfG), Stefan Beckmann (WiBiG), Christine Bunjes (Bremen), Klaus Eggerding (Männerbüro Hannover), Gerhard Hafner (Mannsarde), Roland Hertel (StA Landau), Christof Liel (Münchner Informationszentrum für Männer e.V.), Tabea Matthies (Mainz) und Anja Steigen (Arbeiterwohlfahrt Köln).
Das Ergebnis der Arbeitsgruppe wurde beim 3. Fachaustausch von bundesweiten Vertretern für Täterarbeit, als gültiges und anerkanntes Grundsatzpapier für zukünftige Qualitätsstandards von Einrichtungen, die Angebote für Täterarbeit Häuslicher Gewalt anbieten wollen, verabschiedet.
Damit war dieser Fachtag, am 11.5.2007 historisch gesehen das erste Gremium, das sich für bundesweit verbindliche Qualitätsstandards zum Thema Täterarbeit Häuslicher Gewalt durchringen konnte.
Das BZfG wird, ein nach den Richtlinien dieser Qualitätsstandards organisiertes Angebot für Gruppen von Tätern mit Häuslicher Gewalt, für das Jahr 2008 konzipieren und anbieten.
Des Weiteren wurde am 11.5.2007 eine Bundesarbeitsgemeinschaft BAG TäHG (www.bag-täterarbeit.de) gegründet, die den Auftrag erhalten hat, alle in den Standards enthaltenen fachlichen Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammenzuführen und weiter zu entwickeln, sowie eine Verband von Tätereinrichtungen im Rahmen interinstitutioneller Kooperationsbündnisse gegen Häusliche Gewalt aufzubauen.
Das BZfG ist Mitglied dieser BAG TäHG und wird durch Thomas Arend in den Gremien und Arbeitsgruppen weiter vertreten werden.

Weiterführende Links:

Website der BAG Täterarbeit
Download Standards