Berliner Zentrum für Gewaltprävention

Täter*innenarbeit in Brandenburg

Trainer und Trainerinnen für die Arbeit gewalttätige und aggressiv auffällige Menschen in ambulanten Gruppen gesucht.

Das Berliner Zentrum für Gewaltprävention (BZfG) e.V. bietet als überregional vernetzte Beratungseinrichtung Kurse und Maßnahmen für gewalttätige und zu Gewalt neigenden Männern und Frauen an. Im Rahmen dieser Arbeit kooperieren wir mit psychosozialen Beratungseinrichtungen, den Justizvollzugsanstalten, der Strafffälligen- und Bewährungshilfe sowie den Strafverfolgungsbehörden und Opferberatungsstellen.

Für die Einrichtung einer Beratungsstelle Täter*innenarbeit Häusliche Gewalt in Brandenburg suchen wir ab sofort

  • Dipl.-Sozialpädagogen (m/w/d)
  • Dipl.- Pädagogen (m/w/d)
  • Psychologen (Dipl. oder Master bzw. Bachelor) oder vergleichbar (m/w/d)

für 20 Std./Woche.

Die Arbeit beinhaltet:

  • die Leitung von Gruppen
  • Einzelsitzungen (Aufnahme-, Clearing- und Follow Up Gespräche)
  • Fallbesprechungen mit den kooperierenden Frauenberatungsstellen
  • Vor- und Nachbearbeitung und Dokumentation

Wir bieten:

  • Tarifliche Entlohnung, befristet auf 1 Jahr
  • Selbständiges und kreatives Arbeiten in einem multiprofessionellen Team
  • Regelmäßige Teamsitzungen und Supervision
  • Flexible Arbeitsbedingungen

Wir wünschen uns:

  • Fachliche Qualifikation
  • Erfahrung in der Leitung von Gruppen
  • gewaltzentrierte Zusatzausbildung
  • Kenntnisse in gendersensibler Arbeit
  • Erfahrung in der Arbeit mit schwierigem Klientel
  • emotionale Stabilität
  • ausgeprägte soziale Kompetenz

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Ihr Profil den gewünschten Anforderungen entspricht, freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen an office@bzfg.de.